Sonstiges

NaNoWriMo beendet!

von am 1. Dezember 2019

Ich war dabei! Habe es geschafft, bis zum 21. November jeden Tag zu schreiben und mit 13.278 Wörter eine Endnote gesetzt. Mehr war nicht drin.

Stolz bin ich auf jeden Fall, eine Idee für eine interessante Geschichte entwickelt zu haben. Wenn das Projekt „Paris“ irgendwann mal beendet ist, dann weiß ich, an welchem Thema es weitergeht.

In diesem Sinne: Bleibt zuversichtlich!

weiterlesen

Schreiben

NaNoWriMo – Die Geschichte planen

von am 27. Oktober 2019

Die Geschichte, die ich erzählen möchte, habe ich schon grob im Kopf. Die Hauptakteure, das Setting und wo es hingehen soll sind mir bekannt. Eine Idee für die erste Szene ist vorhanden.

Nun geht es ans Plotten. In welcher Reihenfolge möchte ich erzählen?

Da habe ich in meinen Unterlagen eine tolle Idee gefunden. Entwickelt wurde sie von Richard Norten (leider hat er seinen Blog vor einigen Jahren gecancelt). Er nennt es „Checklisten-Plotting“.

Kurz erklärt: Ich kenne den Anfang und das Ende meines Romans, und um den Mittelteil mit Leben zu füllen, muss ich die wichtigsten Punkte zum Ziel als Checkliste festlegen. Und die sammele ich erstmal ganz kunterbunt durcheinander, alles was der Held erledigt haben MUSS.

Beim Schreiben hake ich diese Punkte ab, wenn ich sie erledigt habe. Nun ja, das ist die Aufgabe, der ich mich heute als Vorbereitung zum NaNoWriMo stellen werde.

Bis die Tage!

weiterlesen

Sonstiges

Bin wieder da!

von am

Ich habe mich in den letzten Monaten rar gemacht. Verschiedenes war zu klären und da blieb wenig Zeit … nun nehme ich den NaNoWriMo zum Anlass, hier wieder aktiv zu werden.

NaNoWriMo, ausgeschrieben National Novel Writing Month, ist die Möglichkeit, den ganzen November lang, eine Geschichte „zu Papier“ zu bringen. Und das passiert weltweit! Das Ziel ist, jeden Tag zu schreiben und am Ende 50.000 Worte geschafft zu haben. Oder auch weniger. Hauptsache jeden Tag. Und ich bin dabei!

Schaut einfach mal auf der entsprechenden Seite des NaNoWriMos …

weiterlesen